Zurück zur Übersicht

Alina Jülg gewinnt den Vorlesewettbewerb der Werkreal- und Realschule Gengenbach

Alina Jülg gewinnt den Vorlesewettbewerb der Werkreal- und Realschule Gengenbach

Die Schülerinnen und Schüler der vier 6. Klassen holten auch in diesem Schuljahr wieder ihre Lieblingsbücher hervor und übten fleißig das Vorlesen. Sie haben sich gegenseitig um die Wette vorgelesen, um optimal vorbereitet zu sein auf den 61. Vorlesewettbewerb.
Wer kann laut, deutlich und mit angemessener Betonung lesen? Wer schafft es, die Fantasie der Zuhörer zu wecken, sie je nach gewählter Textstelle zum Schmunzeln zu bringen oder in Spannung zu versetzen?

Zunächst wurden in allen 6. Klassen erste und zweite Klassensieger gekürt. Diese traten dann am Freitag, den 13.12.2019 vor großes Publikum und stellten sich der fachkundigen 5-köpfigen Jury. An dieser Stelle bedanken wir uns besonders bei Frau Beck-Multani, Bibliotheksleiterin der Bibliothek Gengenbach, die uns als außerschulisches Jurymitglied unterstützte.

Gewonnen hat Alina Jülg aus der Klasse R6b. Besonders ihr vorbereiteter Text überzeugte und brachte das Publikum zum Schmunzeln.

Alina ist somit für  den Stadt- bzw. Kreisentscheid qualifiziert.
Wir drücken ihr schon jetzt die Daumen!

Bundesweit lesen jedes Jahr rund 600.000 Schüler*innen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb um die Wette. Er ist einer der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands.

Schulleiter Alexander Ritter gratuliert Alina Jülg zum Gewinn des Vorlesewettbewerbs